Bin ich noch die selbe von vor 2 Jahren?

Grad hab ich eine Frage gelesen...Bist du noch die selbe von vor 2 Jahren? 

Und ich dachte mir gleich...NEIN, definitiv NEIN.

Mein Leben hat sich gefühlt mehrfach auf den Kopf gestellt und es dreht sich noch immer.

 

Wie ein kleiner Kreisel.

 

Aber ich habe das Gefühl, es kreiselt sich gerade aus und es findet sich eine neue Richtung und das fühlt sich gut an.

 

Mir ist in den letzten Monaten nochmal mehr bewusst geworden, was es bedeutet, seinen eigenen Weg zu gehen. Den Weg, den vielleicht alle in deinem Umfeld scheiße finden, auch wenn sie es dir nicht offensichtlich zeigen.

Man spürt es auf unbewusster Ebene. Ich jedenfalls.

 

Ich bin aus Bayreuth weggegangen, als ich 21 Jahre alt war. Da bin ich damals aus Gründen der Liebe (oder vielleicht aus Gründen der Freiheit, des Abenteuers) nach Regensburg gezogen. Das war eine Ruck Zuck Aktion und es lief alles fast von allein, Wohnung finden, Job finden usw.

Auch damals war das Verständnis nicht so wirklich vorhanden, das weiß ich. Aber ein großer Vorteil für mich war schon immer in meiner Familie, den Teil, es nicht so geil zu finden, der wurde besser für sich behalten. Denn wenn ich etwas machen wollte, dann hab ich es eh gemacht, ich konnte da recht temperamentvoll sein beim verteidigen meiner Entscheidungen und ja...hin und wieder hab ich damit auch in die Scheiße gegriffen.

 

Vielleicht kennst du das auch?!

Und vielleicht hast du genau wie ich eine 3er oder 6er Linie in deinem Human Design? 

Dann wird dir das vielleicht auch noch öfter im Leben begegnen...

 

Meine Familie stand mir also nie im Weg. Jedenfalls nicht offensichtlich. Im Laufe der Jahre und vor allem seitdem Stefan(ich verlinke dir hier mal seine Seite, damit du weißt von wem ich da schreibe) und ich unseren Weg gemeinsam gehen, hab ich teilweise gestruggelt mit mir und meinen Entscheidungen. Ich hatte viele Learnings. Und auch hier hat nie jemand etwas dagegen gesagt, aber was ich für mich die letzten Monate stark reflektiert habe...Es muss auch nicht gesagt werden, denn die Energie ist trotzdem da. 

Bedeutet...nur weil jemand nichts dagegen sagt, bedeutet es noch lange nicht, dass jemand hinter dir und deinen Entscheidungen steht. Und das ist etwas energetisches.

 

Ich habe Freunde und Familie, die glauben daran, dass ich es schaffen kann. Sie sind fasziniert von dem was ich tue, wer ich bin, was ich vor habe. Die einen sagen es mir und unterstützen mich. Die anderen sagen es nicht und machen vielleicht auch nichts dafür, aber sie senden gute Energie in meine Richtung, das fühle ich. Das hilft mir dabei, mich zu verwirklichen.

 

Und ich habe Freunde und Familie, die machen sich Sorgen, glauben das ich immer noch die Kleine bin, die ihr Leben nicht auf die Reihe bringt. Sie beobachten mich, sagen nicht viel dazu, auch nichts dagegen, aber ich spüre die Energie darunter. Es ist eine lähmende Energie. Sie lässt mich klein und unbeholfen fühlen und fühlt sich an wie klebriger Kaugummi.

Ich glaube, jeder von uns kennt das, auch wenn wir es manchmal nicht greifen können.

 

Was ich für mich festgestellt habe und was ich dir an dieser Stelle mitgeben möchte, aus meiner Erfahrung...

 

Werde dir deiner Stärke und deines Glaubens an dich selbst wieder bewusst, das sollte Priorität Nummer eins in deinem Leben sein. Finde heraus wer du bist, was du kannst, was deine Seele will und hab Vertrauen in dich und deinen Weg, egal wie er sich gestalten wird.

 

Es ist nicht so easy wie man meint, wenn lähmende Energie in dein Feld gesendet wird, aber erkenne einfach, DAS bist nicht du. Das sind nicht deine Gedanken, nicht deine Ängste, nicht deine Sorgen. 

Und ich kann jetzt nur von mir sprechen, ich hab in meinem Human Design 7 offene Zentren von 9. Ich nehme einfach wahnsinnig viel wahr aus meinem Umfeld, der Welt um mich herum und ich weiß jetzt, warum ich damals aus Bayreuth gegangen bin, gehen musste.

 

Ich hab mich befreit. Ich wäre nie so gewachsen wenn ich geblieben wäre. Ich musste mich lösen von Menschen, die ich liebe und dich mich lieben, dich sich um mich sorgten und die glaubten, dass ich zu klein und zu unvernünftig bin und diese Menschen tun das auch noch heute.

Ich kann es auch nachvollziehen, denn mein Leben ist alles andere als reibungslos verlaufen, halleluja, no.

Mittlerweile kann ich darüber oft lachen, auch wenn mir genauso oft nach heulen ist, das tu ich dann eben und dann ist es wieder gut. Es gehört für den Moment eben zu meinem Leben dazu.

 

Was ich dazu noch sagen muss, ich bin keinem böse deswegen, ich kenne das durchaus selbst. Das Gefühl zu haben, dass eine andere Person einen "Fehler" macht und man sie davor bewahren möchte. Ich kenne es, mir deswegen Sorgen zu machen. Aber was ich eben dadurch auch gelernt habe, wenn ICH mir Sorgen mache, dann hat das was mit MIR zu tun. Nicht mit der anderen Person.

Also sollte ich bei mir schauen, was da anzuschauen ist.

Im Endeffekt steckt hier auch dahinter, dass ich nicht dran glaube, dass die Person es für sich selbst schafft, auf die Beine zu kommen oder das sie schafft ihre Ziele zu erreichen, oder das die Person schafft Selbstverantwortung zu übernehmen.

 

Und was ich dann letztendlich mache ist, der Person einen Stempel aufzudrücken.

Ich packe sie in eine Schublade mit der Aufschrift "Looser" "Du kriegst es eh nicht allein hin" "Du wirst immer meine Hilfe brauchen" "Du bist noch zu klein" usw.

 

Immer wenn diese Person in der Nähe ist und vielleicht sogar noch sehr wahrnehmend ist, dann wird diese Person das fühlen. (Aber auch wenn sie nichts fühlt, die Energie ist da und wirkt so oder so, dann eben unbewusst).

Das mag für den ein oder anderen crazy klingen, aber so funktioniert das nun mal mit der Energie und wir alle haben ein Energiefeld.

So funktioniert letztlich auch dunkle Magie...böse Energie senden, in Form von Gedanken und Taten an einen Gegenstand, den man auflädt mit der Energie des Jenigen.

By the way...nicht zu empfehlen, alles kommt zu dir zurück und dazu sage ich nur...Karma ist keine Bitch sondern ziemlich fair.

 

Deswegen jetzt auch noch eine Bitte oder ein Wunsch zum Nachdenken an Dich.

 

Wem oder was sendest du sorgenvolle Gedanken?

 

Wem sendest du Gedanken der Bestärkung?

 

Meinst du nicht auch, dass es besser für alle, für die Welt wäre, wenn wir mehr unterstützende Gedanken senden würden, anstatt sorgenvolle oder gar böse?! 

 

Was wirkt sich wohl ermächtigender aus?!

 

An dieser Stelle danke ich sowohl den Freunden/Familie auf der einen Seite als auch den anderen. Denn mir ist schon auch klar, dass ich nur dadurch jetzt da bin, wo ich bin.

Ich bin ein Mensch der wahnsinnig viel reflektiert und ein tiefes inneres Wissen hat über Zusammenhänge und die letzten Monate in Bayreuth haben mich nochmal mehr zu mir gebracht. 

Denn in einer gewissen Entfernung zur Familie zu leben ist das eine, aber auch ganz nah dran weiterzumachen und an sich zu glauben und zu wachsen, vor allem über die kleine Jasmin (die viele gerne behalten wollen, unbewusst) hinaus zu wachsen, das war mir wohl nur hier möglich.

 

Eben weil ich hier mit diversen Dingen konfrontiert wurde und mit Dingen, die ich mir selbst erschaffen habe. Auch hier gilt, ich darf über mich hinaus wachsen und Lösungen in mir finden, für äußere Umstände, die ich durch diverse Entscheidungen in der Vergangenheit fabriziert habe. 

Und ich habe sie erschaffen, damit ich in die Puschen komme und größer werde. Das fühle ich ganz stark in mir und dafür bin ich mir selbst ultra dankbar auf einer tieferen Ebene. Mein Verstand sagt grad...What dankbar? Du spinnst doch wohl.. Crazy creation! Aber das ist ein neuer Blog...Die Dankbarkeit zu allem im Leben!

 

Hab einen schönen Tag, bunte Grüße, deine Jasmin

 

Wenn du mehr über dein Human Design wissen möchtest dann empfehle ich dir ein 2 Stunden Reading mit mir oder wenn du erstmal reinspitzen willst, dann ist das Schnupperreading etwas für dich.

 

Magst du dich eine Weile von mir begleiten lassen auf deinem Weg zu dir selbst und zu deinem Vertrauen, dann ist die 10 Tages Begleitung ein Impulssessionpaket oder eine 4 Wochen Begleitung vielleicht interessant für dich.

 

Schreib mich einfach an.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gelebte Kreativität öffnet dein Herz


Newsletter für noch mehr Farbe im Leben